Thermobatterie L-O-T

L-O-T Latentspeicher

Thermobatterie

Die Thermobatterie L-O-T (latent on top) ist ein voll funktionsfähiger Edelstahl-Trinkwasserspeicher - mit einem Speichervolumen entsprechend ca. 200 l Wasser. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ca. 2 kWh latent zu speichern. Im Unterschied zu anderen (oft ebenfalls Latentspeicher genannten) Speichern auf PCM-Basis handelt es sich bei dem von uns entwickelten Produkt um einen Speicher, der zusätzlich die unterkühlte Schmelze nutzt - denn nur in der unterkühlten Schmelze ist die verlustfreie mittel- und langfristige Speicherung thermischer Energie möglich. Bis zum 31.12.2018 befindet sich der L-O-T in einem Feldversuch/Langzeitprojekt.

Weitere Informationen über die Teilnahme an dem LOT-Feldversuch erhalten Sie unter "Projektteilnahme". Bei Interesse an einer Prokjektteilnahme kontaktieren Sie uns bitte per Telefon oder per E-Mail.

Primär-Kreislauf Zylinder
über Glattrohrwärmetauscher Ø 20 mm; Länge 28 m
Anschluss Vorlauf/Rücklauf Solarkreislauf über 2 Muffen ½ Zoll
Sekundär-Kreislauf Zylinder
über Glattrohrwärmetauscher Ø 20 mm; Länge 20 m
Anschluss Therme bzw. andere externe Wärmequellen über 2 Muffen ½ Zoll
Materialeinsatz
Edelstahl (für die Trinkwassernutzung zugelassen)
Abmessungen Zylinder
Höhe 1832 mm, Durchmesser 400 mm ohne Isolierung
Isolierung
90 mm PUR-Schaum + PVC-Mantel
Aufstellung
Leergewicht ca. 140 kg, Stellfläche ca. 0,35 m², Einbauhöhe ca. 2 m;
Bei entsprechendem Speicherbedarf können auch mehrere Zylinder kombiniert (in Reihe geschaltet) werden.
Betriebsdruck
6 bar
 
 
Speichervolumen Trinkwasser
ca. 150 l; der LOT-Multispeicher ist für Trinkwasser zugelassen
Prozesse/
Temperaturverläufe
Die Thermobatterie L-O-T ist ein Speicher-im-Speicher. Der innere Teil enthält 150 l Wasser mit einer entsprechenden Speicherkapazität. Der äußere Speicher oder Mantel enthält 38 kg Speichermediumauf Basis von Natriumacetat-Trihydrat. Hierin kann entweder kurzfristig gespeichert werden - die 38 kg entsprechen dann einer zusätzlichen Speicherkapazität von ca. 50 l Wasser - oder aber die Wärme kann langfristig in der sogenannten "unterkühlten Schmelze" gespeichert werden.
Zur Erreichung der unterkühlten Schmelze beim Abkühlen ist die komplette Durchschmelzung des Natriumacetatgemisches notwendig. Je nach Anlagenkonstellation wird dazu eine Aufschmelztemperatur von 85 °C über ca. 3 h benötigt.
Die latent gespeicherte Wärmemenge beträgt ca. 2 kWh und wird bei Bedarf in das Heizungssystem oder in die Warmwasserversorgung eingespeist. Bei entsprechendem Bedarf können auch mehrere Speicher kombiniert (in Reihe geschaltet) werden.
Die "Aufladung" des äußeren Speichers erfolgt entweder über den inneren Speicher oder - optional - über Heizstäbe. Es kann also neben der Wärme aus Solarthermie auch Strom aus einer Photovoltaikanlage zum Aufladen der Thermobatterie genutzt werden.
Steuerung
Die LOT-Steuerung übernimmt den gezielten Abruf der latent-gespeicherten Wärme und im Rahmen der Projekteilnahme die Speicherung und Auswertung der Temperaturverläufe.
Der Nutzer kann den zeitlichen Bereich für den Abruf der latenten Wärme definieren.
Projekteilnahme
In der Startphase bieten wir interessierten Kunden die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Pilotprojekt. Hierbei werden die Temperaturverläufe turnusmäßig an HM übermittelt (per USB-Stick, E-Mail oder automatischer Datenübertragung) und im Kontext mit anderen Projektteilnehmern verglichen.
Der Projektteilnehmer erhält eine Auswertung seiner Daten, ggfls. mit Veränderungsvorschlägen über die Auslösetemperatur oder Anbindung.
Garantie
HM übernimmt 5 Jahre die Gewährleistung auf Dichtigkeit und 2 Jahre auf Steuerung; die Speichermöglichkeit in der unterkühlten Schmelze fällt nicht unter die Gewährleistung; Aufstellung und Installation durch einen qualifizierten Heizungsinstallateur.
Technische Änderungen
Der LOT-Multispeicher wird kontinuierlich weiterentwickelt. HM behält sich deshalb vor, technische Verbesserungen auch ohne Vorankündigung umzusetzen.
 
 
 
 
 
Preise
LOT-Multispeicher
LOT-Steuerung
Bestell-Nr.
70-000002
70-000003
Preis / Stück
990 € (1178,10 €*)
290 € (345,10 €*)
 

 *Preis inkl. 19 % MwSt.

 
 

unverbindliche Preisempfehlung L-O-T

i-select L-O-TL-O-T MultispeicherL-O-T Multispeicher
Bestell-Nr.

Preis / Stück

70-000002

990 €

(1178,10 €*)
70-000003

290 €

(345,10 €*)

* inkl. 19% MwSt.

 

Für eine direkte Anfrage können Sie unser Bestellformular ausfüllen und z.B. als E-Mail an Ihren i-select Fachhandwerker senden.

Ihren i-select Fachhandwerker vor Ort finden Sie in unserem Partnerverzeichnis.

Feldversuch Thermobatterie L-O-T

Projektbezeichnung:             
LOT 1000
Durchführung: 
H.M. Heizkörper GmbH & Co. KG
Teilnehmer: 
1.000 
Projektbeginn: 
Juli 2015

Projektbeschreibung:

Die Thermobatterie L-O-T soll in Individual-Heizungsanlagen (1 bis max. 3 Zylinder; Höhe 1,50 m; Ø 0,3 m zzgl. Isolierung) mit existierender Therme eingebaut werden. Der Wärmeeintrag soll aus Überschüssen einer Solar- bzw. PV-Anlage erfolgen. Der Einbau und die Anbindung an die Solar- und Heizungsanlage erfolgt durch den Projektteilnehmer bzw. durch einen von ihm beauftragten Heizungsfachbetrieb.

Quartalsmäßig erfolgt vom Projektteilnehmer eine Übersendung der über die Steuerung registrierten Temperaturverläufe. Die Übermittlung erfolgt je nach Kundenwunsch per USB-Stick, E-Mail oder automatischem Datentransfer. Die Daten werden von HM registriert und im Kontext der Daten der anderen Projektteilnehmer ausgewertet. Der Projektteilnehmer erhält im Gegenzug eine Auswertung seiner Daten. Die Anonymität gegenüber anderen Projektteilnehmern wird von HM gewährleistet.

Das Projekt läuft bis 31.12. 2018. Mit Ende des Projektes geht der L-O-T in die normale Nutzung über. Der Projektteilnehmer kann aber, sofern er es wünscht, auch weiterhin eine regelmäßige Datenanalyse durch HM übermittelt bekommen.


Projektziele:

Mit der Thermobatterie L-O-T (latent on top) steht dem Projektteilnehmer ein voll funktionsfähiger Edelstahl-Trinkwasserspeicher zur Verfügung – mit einem Speichervolumen entsprechend ca. 200 l Wasser. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ca. 2 kWh latent zu speichern. Ziel des Feldversuches ist die Sammlung von Erfahrungen im Betreiben eines Latentwärmespeichers sowie die Schaffung einer breiten Datenbasis.

Im Unterschied zu anderen (oft ebenfalls Latentspeicher genannten) Speichern auf PCM-Basis handelt es sich bei dem von HM entwickelten Produkt um einen Speicher, der zusätzlich die unterkühlte Schmelze nutzt – denn nur in der unterkühlten Schmelze ist die verlustfreie mittel- und langfristige Speicherung thermischer Energie möglich. Allerdings ist die unterkühlte Schmelze ein metastabiler Zustand, deren Stabilität bei der Entwicklung eines echten Latentspeichers eine Herausforderung darstellt. Im Projekt soll erfasst werden, ob und unter welchen Umständen eine ungewollte Kristallisation erfolgen kann.

Falls es im Latentkern zu einer Trennung der Hauptbestandteile Wasser und Natriumacetat kommt, geht ein Teil der Speicherkapazität verloren. Im Projekt können verschiedene Mischungen zur Verhinderung der sogenannten Anhydratbildung miteinander verglichen werden.

Die gezielte Herbeiführung der Kristallisation erfolgt unter anderem mit einem Peltier-Element. Durch die automatisierte Auslösung bei einer voreingestellten Temperatur kann im Dauerbetrieb die Zuverlässigkeit des Auslösers verifiziert werden.

Die Thermobatterie L-O-T kann ca. 2 kWh latent speichern. Im Gegensatz dazu verfügt die von HM seit 2009 entwickelte Thermobatterie SU-C (super cooling) über eine wesentlich höhere Speicherkapazität. Darüber hinaus werden konzeptionsbedingt dann mehrere Zylinder gekoppelt.

Allerdings ist auch die Einbindung der Thermobatterie in Wärmeerzeugungs- und Heizungsanlagen deutlich komplexer und bedingt u.a. eine aufwändige Steuerung. Das mit dem Projekt zu sammelnde Know-how dient auch der Weiterentwicklung zu einem Speichersystem, das unter Verzicht auf fossile Energieträger wesentliche Teile der Heizwärme bereitstellen kann.


Lieferung LOT-Multispeicher:

Ab September 2015 können zunächst ca. 5 L-O-T je Woche gefertigt werden. In der Folge wird die Fertigungskapazität sukzessive auf ca. 300 Einheiten je Monat gesteigert. Bis Februar 2016 sollen alle Anlagen in Betrieb genommen werden. Die Lieferung erfolgt gemäß dem Bestelleingang.

 
L-O-T